Tanabata

Tanabata, auf Japanisch „siebenter Abend“, bezeichnet den sieben Tage alten Mond des siebten Mondes im Jahr. Heutzutage wird das Sternenfest an jedem 7. Juli in Japan gefeiert. Der Legende nach treffen sich an diesem Abend die Liebenden Orihime und Hikoboshi, eine Weberin und ein Rinderhirte, die vom Himmelsgott an die beiden Ufer der Milchstraße verbannt wurden und sich nunmehr ein einziges Mal im Jahr sehen. Es ist Brauch am Vorabend des Festes Wünsche auf bunte Papierstreifen, sogenannte tanzaku, zu schreiben un an Bambuszweige zu hängen.

Foto Clarissa Nill

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.